08.11.2017 / Schwerpunkt / Seite 3

Revolution und Patriotismus

Offiziell wurde der 100. Jahrestag der Oktoberrevolution in Russland ignoriert. Doch Zehntausende demonstrierten mit den Kommunisten

Reinhard Lauterbach

Wladimir Putin gab sich anderweitig beschäftigt. Als »öffentlichen Teil« seiner Aktivitäten am 100. Jahrestag der Oktoberrevolution nannte der Pressedienst des Kreml ein Treffen mit Russlands oberster Verbraucherschützerin. Doch am Morgen gab es in Moskau eine Militärparade, wie traditionell zu Sowjetzeiten. Nur, dass sie nicht mehr – wie damals – dem Andenken an die Oktoberrevolution gewidmet war, sondern dem Andenken an die historische Parade der Sowjetarmee am 7. November 1941. Damals waren die Soldaten direkt vom Roten Platz aus an die Front gebracht worden, die wenige Kilometer vor Moskau verlief.

Die Parade an diesem Dienstag bot für das Gefühl alle Zutaten sowjetischer Ikonographie: die braunen Mäntel und schräg getragenen Decken, die alten Gewehre mit aufgepflanzten Bajonetten, die rot-goldenen Banner der einzelnen Fronten von damals. Sogar die Kavalleristen der präsidialen Leibgarde und einen qualmend über den Platz rumpelnden Panzer des legendär...

Artikel-Länge: 6694 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe