Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 27. Oktober 2021, Nr. 250
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
07.11.2017 / Abgeschrieben / Seite 8

Klimapolitischer Schurkenstaat Deutschland

Anlässlich der seit Montag laufenden 23. UN-Klimakonferenz in Bonn fordert die Organisation ATTAC in einer Erklärung den raschen Ausstieg aus der klimaschädlichen Braunkohle sowie einen Kohleausstieg insgesamt bis 2025:

»Die Klimakrise kann nur mit einem raschen Kohleausstieg abgebremst werden. Dazu gehört, dass als erstes die Tagebaubagger im Braunkohle-Weltmeisterland Bundesrepublik endlich stillstehen«, sagt Dorothee Häußermann von der bundesweiten ATTAC-Arbeitsgruppe Energie, Klima, Umwelt.

Der amtierenden CDU/CSU-SPD-Koalition wirft ATTAC ein klimapolitisches Rollback vor: Vor allem die Entkernung des Erneuerbaren Energiegesetzes (EEG) habe die notwendige Stromwende torpediert. Mit wiederholten Interventionen in der EU und selbst bei der chinesischen Regierung gegen striktere CO2-Regeln für Autos blockierte die Bundesregierung ein CO2-armes Verkehrssystem.

»Von der angeblichen internationalen Vorreiterrolle der Bundesrepublik ist nicht viel übriggebl...

Artikel-Länge: 3114 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.