Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 27. Oktober 2021, Nr. 250
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
07.11.2017 / Thema / Seite 12

Sprung ins Ungewisse

Vor hundert Jahren eroberten die Bolschewiki in Russland die politische Macht. Entgegen ihren Erwartungen blieben sie mit der Oktoberrevolution auf dem ­europäischen Kontinent allein

Reinhard Lauterbach

Im Spätwinter 1917 – in Russland war es noch Februar, in Europa wegen des gregorianischen Kalenders schon März – war das russische Zarenreich innerhalb weniger Tage zusammengebrochen. Angestoßen durch Demonstrationen für »Mehr Brot für die Soldatenfrauen« hatten sich innerhalb von Tagen Massenstreiks entwickelt, die die trotz aller Repression erhalten gebliebenen Organisationskerne der verschiedenen sozialistischen Parteien Russlands in ihrer Intensität überraschten.

Sie waren nicht »spontan« in dem Sinne, dass sie urplötzlich aus dem Nichts »ausgebrochen« wären. Streiks vor allem gegen die schlechte Versorgungslage waren schon seit 1915 immer häufiger geworden. So registrierten die Behörden für die Monate September und Oktober 1914 für St. Petersburg, das bei Kriegsbeginn in das altkirchenslawisch klingende »Petrograd« umbenannt worden war, 2.400 Streikende, für die entsprechenden Monate des Jahres 1915 dann 115.000 und im Herbst 1916 schon 217.500. I...

Artikel-Länge: 22011 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.