Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. November 2019, Nr. 267
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
06.11.2017 / Ausland / Seite 6

Im Dienst des Volkes

Die Black Panthers haben ihre Politik nicht an den Interessen der Partei ausgerichtet, sondern an den Bedürfnissen der Armen

Mumia Abu-Jamal

Huey P. Newton, der zusammen mit Bobby Seale 1966 die Black Panther Party (BPP) im kalifornischen Oakland gegründet hatte, nahm seine Arbeit mit der Absicht auf, sich ganz der afroamerikanischen Bevölkerung zu widmen, sie gegen Staat und Polizei zu verteidigen und ihren Interessen zu dienen. Für die US-Massenmedien waren die radikalen Kräfte der schwarzen Freiheitsbewegung schlicht »schwarze Militante«. Und wenn sie und ihre Aktionen bildhaft dargestellt wurden, bekam man meistens Fotos von jungen Männern und jungen Frauen zu sehen, die mit finsterem Blick in die Kamera schauten.

Huey setzte diesem propagandistischen Gebrauch von Stereotypen etwas entgegen, indem er schon sehr früh eigene Medien der Partei organisierte. Es fing an mit einem auf einer Mimeograph-Vervielfältigungsmaschine gedruckten Rundbrief, der verschickt und über den damals beispielsweise sehr schnell die Nachricht verbreitet wurde, dass in Richmond an der Westküste Kaliforniens ein jun...

Artikel-Länge: 3588 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €