03.11.2017 / Schwerpunkt / Seite 3

Rheinmetall kassiert

Negativpreis für privaten Dienstleister in der Bundeswehrstadt Schnöggersburg

Susan Bonath

Am 18. November verleiht die Stiftung Ethik & Ökonomie Ethecon ihren diesjährigen Schmähpreis »Black Planet Award 2017« an den Rüstungskonzern Rheinmetall. Im Rahmen einer privat-öffentlichen Partnerschaft (Private Public Partnership – PPP) wird Rheinmetall auch Schnöggersburg aufrüsten.

Der Düsseldorfer Rüstungsgigant kennt sich in der Gegend aus. Er stieg bereits kurz nach der Jahrtausendwende in der Altmark ein, entwickelte die Ausrüstung für das dortige Gefechtsübungszentrum (GÜZ). Seit 2008 betreibt er dafür in Letzlingen ein eigenes Dienstleistungszentrum. Bis 2012 kassierte der Konzern zehn bis 35 Millionen Euro jährlich, wie aus einer Antwort der Bundesregierung an die Linksfraktion hervorgeht. 2014 verlängerte die Bundeswehr zuletzt den Vertrag mit dem B...

Artikel-Länge: 2422 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe