Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Freitag, 22. Oktober 2021, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
03.11.2017 / Thema / Seite 12

Todesschüsse an der Startbahn

Der 6. Jahrestag der Hüttendorfräumung im November 1987 war gut vorbereitet. Die militanten Gruppen aus dem Rhein-Main-Gebiet hatten sich abgesprochen. Alles lief wie geplant. Dann fielen im Wald 14 Schüsse und zwei Polizisten waren tot

Bernd Langer und Horst Schöppner

Bis zurück in die 1960er Jahre reichen die Anfänge der Bewegung gegen den Ausbau des Frankfurter Flughafens, die mit der Errichtung des Hüttendorfes auf dem geplanten Baugelände der sogenannten Startbahn West im Jahre 1980 weithin bekannt wurde. Viele Menschen strömten in den Wald, besuchten das Dorf. Passend entstand ein Comic »Asterix gegen Startbahn 18 West«. So kam es nach der polizeistaatlichen Räumung des Geländes am 2. November 1981 in vielen Städten zu Solidaritätsdemonsrationen, auf die die Polizei teilweise mit brutalen Einsätzen reagierte, was aber die breite Bewegung eher anfeuerte. Im November 1981 wurden bei einer Demonstration von mehr als 120.000 Startbahngegnerinnen und -gegnern dem Landeswahlleiter in der hessischen Hauptstadt Wiesbaden 220.000 Unterschriften für ein Volksbegehren überreicht, einen Tag später wurde die Autobahn rund um den Flughafen blockiert. Alle Nachrichtensender berichteten über das Geschehen. In den folgenden Monate...

Artikel-Länge: 21890 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €