Gegründet 1947 Mittwoch, 2. Dezember 2020, Nr. 282
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
27.10.2017 / Ansichten / Seite 8

Preisträger des Tages: Venezuelas Opposition

André Scheer

Jedes Jahr verleiht das EU-Parlament eine Auszeichnung für Leute, die sich ihrer Meinung nach in besonderer Weise für Menschenrechte eingesetzt haben. Im vergangenen Jahr waren das Nadia Murad und Lamija Adschi Baschar, zwei von den Dschihadisten des »Islamischen Staats« verfolgte Jesidinnen. Im Jahr zuvor wurde Raif Badawi geehrt, ein in Saudi-Arabien zu zehn Jahren Haft und 1.000 Stockhieben verurteilter Blogger. In diesem Jahr wurde es mal wieder Zeit, dass das EU-Parlament dem Namensgeber des Preises, dem sowjetischen »Dissidenten« Andrej Sacharo...

Artikel-Länge: 1760 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €