Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Mittwoch, 22. Mai 2019, Nr. 117
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
28.10.2017 / Inland / Seite 4

»Exzess« in Gefahr

Linkes Zentrum in Frankfurt am Main grenzt an Abbruchhaus, das Luxuswohnungen weichen soll

Gitta Düperthal

Die Crew des selbstverwalteten linken Zentrums »Café Exzess« in Frankfurt am Main ist in Aufregung. Ende vergangener Woche hätten plötzlich Bauarbeiter auf dem Dach gestanden und begonnen, eine Mauer des Nachbarhauses einzureißen. Dies berichtete am Donnerstag eine Aktivistin, die in dem Kollektiv bei Kneipenabenden und Kulturveranstaltungen mitwirkt, im Gespräch mit junge Welt. Das Problem: Es handelt sich dabei um eine gemeinsame Außenmauer des Zentrums mit dem Gebäude daneben, das nun abgerissen wird. Dort, in der Leipziger Straße 93, sollen Luxussanierungen stattfinden. »Wir hatten große Angst, dass unser Haus zerstört wird«, sagte sie. Der obere Bereich der Außen- und Brandschutzmauer sei bereits abgerissen, heißt es in einer Presseerklärung des Exzess. Schon jetzt könne so Feuchtigkeit ins Mauerwerk gelangen. Gehe der Abriss weiter, werde der Cafébereich bis zum Raum mit dem Kicker demnächst im Freien stehen. Die Statik des ganzen Gebäudes könne lei...

Artikel-Länge: 3951 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €