Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 30. September 2022, Nr. 228
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
11.10.2017 / Ausland / Seite 7

Scheinbare Harmonie

Türkischer Staatspräsident Erdogan besucht Serbien, um Wirtschaftsbeziehungen ­auszubauen. Dies ist Teil seiner neoosmanischen Politik

Roland Zschächner

Mit herzlichen Worten ist der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan von seinem serbischen Amtskollegen Aleksandar Vucic am Montag abend auf dem Flughafen von Belgrad empfangen worden. Am Dienstag nannte Vucic seinen Gast einen »lieben Freund«. Der Besuch diente den beiden Staatschefs nicht nur dazu, Nettigkeiten auszutauschen, ein Dutzend bilaterale Verträge wurde unterschrieben.

Vor allem im Bereich des wirtschaftlichen Austauschs werden die Verbindungen zwischen den beiden Ländern intensiviert. Bereits seit 2009 besteht ein Freihandelsvertrag, dieser soll nun ausgeweitet werden. Für die Kameras wurde zudem eine Deklaration für die Einrichtung eines »Großen Rats für Zusammenarbeit Serbiens und der Türkei« unterzeichnet.

Mit Erdogan war eine türkische Regierungs- und Wirtschaftsdelegation nach Serbien gekommen. Als ihr Gegenüber hatte Vucic das komplette Belgrader Kabinett einbestellt. Buntscheckig sind auch die Inhalte der unterzeichneten Verträg...

Artikel-Länge: 4403 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €