Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Sa. / So., 30. / 31. Mai 2020, Nr. 125
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
13.10.2017 / Thema / Seite 12

Trump als Chance

Mit dem neuen US-Präsidenten hat sich das Kräftegleichgewicht innerhalb der EU verschoben. Über die neue amerikanisch-polnische »Völkerfreundschaft« und ihre Konsequenzen

Theo Wentzke

Polen bildet den ersten exemplarischen Fall für die Kollision zwischen dem deutschen Euro-Imperialismus und der neuen amerikanischen Linie. Die Integration Osteuropas in das deutsch-europäische Großmachtprojekt, das auf der Potenz der Einheit des »Westens« basiert, kollidiert mit dem Standpunkt der USA, deren politischer Führung dieses gemeinsame Fundament keine Beachtung mehr wert ist und die es praktisch aufkündigt. In dieser neuen Lage besteht die eigentliche Brisanz der Sache, die von der polnischen Regierung als eine unerwartete Gelegenheit für ihre Emanzipationsbestrebungen wahrgenommen wird.

Für die Partei Recht und Gerechtigkeit (PiS) unter der Führung von Jaroslaw Kaczynski, die immer schon mit der subalternen Rolle ihrer Nation in der EU gehadert hat, stellt der neue US-Präsident, der die europäischen Führungsmächte düpiert, indem er Polen zu einem seiner ersten Ansprechpartner in Europa macht, einen unverhofften Glücksfall dar. Im Verhältnis...

Artikel-Länge: 21338 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €