Gegründet 1947 Montag, 8. März 2021, Nr. 56
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
16.10.2017 / Leserbriefe / Seite 14

Aus Leserbriefen an die Redaktion

Stinknormaler Kapitalismus

Zu jW vom 10. Oktober: »Der Hunger des ­Reisbauern«

Der Autor bringt offensichtlich sein eigenes Unverständnis zum Ausdruck, wenn er in der letzten Zeile seines Artikels folgendes resümiert und zitiert: »Die Stimmung nach dem Film beschreibt das Presseheft sehr gut: ›Fassungslosigkeit über das Paradox machte bald einem anderen Gefühl Platz – Wut‹.« »Paradox und »Fassungslosigkeit« ist doch in diesem Kontext nur der Ausdruck von dumm gehaltenen oder sich dumm haltenden Personen; denn hier handelt es sich doch um stinknormalen Kapitalismus! Darüber hätte doch der Autor in der jW einige Sätze sagen sollen, anstatt einer verdrehten Welt zu huldigen, in der so etwas tatsächlich fassungslos macht.

Konstantin Westphal, per E-Mail

Nur ein Signal

Zu jW vom 7./8. Oktober: »Oslo blamiert Atommächte«

Es ist gut, dass Atomwaffengegner mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet wurden, und es ist ein wichtiges Signal, aber mehr nic...

Artikel-Länge: 5855 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Wir brauchen Dich, Genossin, Genosse! Werde Mitglied in unserer Genossenschaft: www.jungewelt.de/genossenschaft