09.10.2017 / Ausland / Seite 7

Ins Leere laufen lassen

Russische Behörden ändern Taktik gegenüber Nawalny-Anhängern

Reinhard Lauterbach

Am Samstag haben in mehreren Dutzend Städten Russlands Anhänger des Oppositionspolitikers Alexej Nawalny demonstriert. Die Zahl der Teilnehmer hielt sich in Grenzen: Selbst in Städten wie Moskau und St. Petersburg versammelten sich nicht mehr als jeweils einige hundert meist jugendliche Nawalny-Fans. In Moskau zählte die Polizei 700 Teilnehmer, »einschließlich der Journalisten«. Schätzungen oppositioneller Medien lagen nicht wesentlich darüber.

Die russische Presse notierte, dass es in Moskau erstmals nicht zu Massenverhaftungen von Demonstranten gekommen sei. Die oppositionelle Nowaja Gaseta zählte in ganz Russland 271 vorübergehend Festgenommene, von denen die meisten nach Feststellung der Personalien wieder freigelassen wurden. In St. Petersburg wurde eine Teilnehmerin bei einem Knüppeleinsatz der Nationalgarde verletzt, andere erhielten kleinere Geldstrafen für »Fluchen in der Öffentlichkeit« und dergleichen. Die Demonstranten hielten sich ihrerseits ...

Artikel-Länge: 3951 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe