07.10.2017 / Schwerpunkt / Seite 3

Keine Antwort aus Puerto Rico

Kuba bietet der US-Kolonie nach dem Wirbelsturm »Maria« Hilfe an

Volker Hermsdorf

Vor zwei Wochen suchte der Wirbelsturm »Maria« Puerto Rico heim. Obwohl man selbst noch mitten in den Aufräumarbeiten nach dem Hurrikan »Irma« steckte, unterbreitete Kuba den Inselbehörden sofort ein solidarisches Hilfsangebot. Eine Antwort erhielt Havanna nicht. Wie der kubanische Außenminister Bruno Rodríguez am Dienstag auf einer Pressekonferenz bestätigte, hatte die Regierung seines Landes der Nachbarinsel die Entsendung eines mobiles Krankenhauses mit 41 Ärzten sowie die Unterstützung durch kubanische Katastrophenschutzexperten angeboten, um Menschen in den betroffenen Gebieten schnell helfen zu können.

Rodríguez wies darauf hin, dass noch Anfang dieser Woche nach Angaben aus Puerto Rico nur eines der 69 Krankenhäuser arbeitsfähig war. Mehrere tausend Menschen, deren Häuser zerstört oder beschädigt wurden, seien...

Artikel-Länge: 2575 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe