Gegründet 1947 Dienstag, 27. Oktober 2020, Nr. 251
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
06.10.2017 / Ausland / Seite 2

Parlamentssitzung verboten

Spaniens Regierung und Justiz wollen Unabhängigkeitserklärung Kataloniens verhindern

André Scheer

Auf Antrag der sozialdemokratischen Oppositionspartei PSC hat das spanische Verfassungsgericht am Donnerstag die für Montag geplante Sitzung des katalanischen Parlaments verboten. Bei dieser hatte der katalanische Ministerpräsident Carles Puigdemont über die Ergebnisse des Referendums vom vergangenen Sonntag informieren sollen. Das vom Regionalparlament im September dazu beschlossene Gesetz sieht vor, dass innerhalb von 48 Stunden nach Feststehen des Ergebnisses die Konstituierung der Katalanischen Republik proklamiert werden soll. Offiziell liegt allerdings noch kein endgültiges Resultat der Abstimmung vor.

In den Stunden zuvor hatte der spanische Regierungschef Mariano Rajoy seine harte Haltung gegenüber der Region bekräftigt. In einem Interview mit der Nachrichte...

Artikel-Länge: 2419 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €