Gegründet 1947 Donnerstag, 18. April 2019, Nr. 92
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
04.10.2017 / Feuilleton / Seite 11

In allerreinster Form

Etwas noch nie Dagewesenes: Zum 100. von Violeta Parra, der Mutter des neuen chilenischen Lieds

Sabine Kebir

In meiner zarten Jugend überkamen mich dreimal Musikerlebnisse – um es frei nach Michail Bulgakow zu sagen: als wenn mich die Liebe wie ein Finnenmesser durchbohrt hätte. Das erste Mal waren es die Beatles im Radio mit »I Want To Hold Your Hand«. Das war etwas noch nie Dagewesenes! Meine Freundin Barbara, die ich am nächsten Tag anrief, um von dem Song zu erzählen, wusste schon Bescheid. Sie hatte Beziehungen nach England, wo ihre Eltern im Exil gewesen waren und bald bekam sie von dort auch Beatles-Platten. Zum Glück dauerte es nicht übermäßig lange, bis auch die DDR eine Beatles-Langspielplatte herausbrachte – der Musikwissenschaftler Georg Knepler hatte energisch auf die proletarische Herkunft der Pilzköpfe hingewiesen.

Das zweite Mal bezauberte mich eine von Maria Farandouri besungene Platte mit Musik von Mikis Theodorakis. Das war etwas noch nie Dagewesenes! Mein Freund Mohamed hatte sie mir zum Geburtstag geschenkt, wahrscheinlich auf Anraten unsere...

Artikel-Länge: 4699 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €