Gegründet 1947 Dienstag, 23. April 2019, Nr. 94
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
21.09.2017 / Ausland / Seite 6

Schlag gegen Verleumdung

Belgisches Gericht sieht in PKK keine terroristische Organisation

Nick Brauns

Erbost über das von Zehntausenden besuchte 25. kurdische Kulturfestival am vergangenen Sonnabend in Köln hat das türkische Außenministerium am selben Tag den deutschen Botschafter einbestellt. Insbesondere empörte sich die Regierung von Präsident Recep Tayyip Erdogan darüber, dass zahlreiche Bilder des seit 1999 auf der türkischen Gefängnisinsel Imrali inhaftierten Abdullah Öcalan gezeigt wurden. Für Ankara ist Öcalan, mit dem noch 2015 Friedensgespräche geführt wurden, schlicht ein »Terrorpate«. Für Millionen Kurden dagegen stellt der Gründer der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) einen politischen Repräsentanten dar. Dessen Überlegungen einer alle ethnischen Bevölkerungsgruppen einbeziehenden rätedemokratischen Selbstorganisation jenseits eines Nationalstaates nehmen derzeit im Nordosten Syriens Gestalt an.

»Erdogan kritisiert die Bundesregierung diesmal zu Recht«, sekundierte indessen der Journalist Bernd Kastner in einem Kommentar in der Süddeutschen Zei...

Artikel-Länge: 4189 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €