Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Gegründet 1947 Montag, 18. Januar 2021, Nr. 14
Die junge Welt wird von 2464 GenossInnen herausgegeben
Die junge Welt drei Wochen gratis testen Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Die junge Welt drei Wochen gratis testen
16.09.2017 / Titel / Seite 1

Armutszone ausweiten

EU-Kommissionspräsident will den Euro in der gesamten Wirtschaftsunion einführen. Sahra Wagenknecht kritisiert »Realitätsverlust«

Simon Zeise

Es ist Wahlkampf. Die Regierenden lassen heiße Eisen ruhen. Andere sollen vorpreschen. So wurden die Vorschläge, die EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker am Mittwoch in Strasbourg zur Ausweitung der Euro-Zone auf alle 28 Mitgliedsstaaten der Wirtschaftsunion unterbreitet hatte, am Freitag dankbar aufgegriffen. »Ich finde, Juncker hat einen großen Anstoß gemacht, um Europa voranzubringen, es war eine große Rede«, sagte der deutsche Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU). Wohlwollend schränkte er ein: »Über die Einzelheiten muss man immer diskutieren.«

Für Länder wie Rumänien oder Bulgarien wäre die Einführung des Euro eine Katastrophe. Sie müssten ihr letztes Hemd ausziehen. Die einzige Möglichkeit, ihre Währungen, den Leu und den Lew, abzuwerten, würde ihnen genommen. Um nicht niederkonkurriert zu werden, müssten sie im Land die Löhne weiter drücken. Die Kapitalisten in den wirtschaftlich stärksten Staaten Deutschland und Frankreich würden pr...

Artikel-Länge: 3395 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €