14.09.2017 / Ausland / Seite 6

Geheimdienstchef auf Mission

Doppelagent verhinderte türkisches Komplott gegen PKK-Führer in der kurdischen Autonomieregion im Irak

Nick Brauns

Für einen Geheimdienstchef sonnt sich Hakan Fidan erstaunlich oft bei internationalen Terminen an der Seite seines Präsidenten Recep Tayyip Erdogan im Licht der Öffentlichkeit. Doch in diesen Tagen steht eine heikle Reise an, die der Leiter des Nationalen Nachrichtendienstes der Türkei (MIT) wohl lieber geheimgehalten hätte. Wie das Nachrichtenportal Al-Monitor zu Wochenbeginn meldete, will Fidan nach Erbil fliegen, die Hauptstadt der kurdischen Autonomieregion im Irak. Dass er dort die mit Ankara ansonsten freundschaftlich verbundene Regierung von Präsident Masud Barsani beknien wird, das für den 25. September angesetzte Referendum über ein unabhängiges Kurdistan abzusetzen, gehört noch zum Routineteil der Mission. Eigentliches Ziel aber ist die Freilassung von zwei Topagenten des MIT, die sich in den Händen der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) befinden.

Es klingt wie ein Geheimdienstthriller: Als ihm Ende August der MIT per Dekret direkt unterstellt wurd...

Artikel-Länge: 4156 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe