12.09.2017 / Inland / Seite 4

»Den Riesen an die Eier«

Rote Karte für Nuklearmächte: 122 Staaten und 71 Prozent der deutschen Bevölkerung wollen Atomwaffenverbot

Claudia Wangerin

Eine deutliche Mehrheit der Bevölkerung will, dass Deutschland dem internationalen Vertrag zum Verbot von Atomwaffen beitritt, der ab dem 20. September bei den Vereinten Nationen zur Unterzeichnung ausliegt. 71 Prozent haben sich in einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts You-Gov dafür ausgesprochen, wie die Internationale Kampagne zur Abschaffung der Atomwaffen (Ican) am Montag in Berlin bekanntgab. Der Verbotsvertrag war am 7. Juli bei den Vereinten Nationen in New York mit den Stimmen von 122 Staaten verabschiedet worden – parallel zum G-20-Gipfel der mächtigsten Industrienationen in Hamburg, der medial hierzulande mehr Beachtung gefunden hatte.

In den Wochen darauf hätten sich aber die »besorgniserregenden Nachrichten« zum Thema Nuklearwaffen gehäuft, betonte Ican-Vorstandsmitglied Sascha Hach am Montag in Berlin. »Möglicherweise hat uns nur die Intervention Chinas vor einem Atomkrieg bewahrt«, sagte Hach mit Blick auf die Konfrontation zwischen...

Artikel-Länge: 3054 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe