Gegründet 1947 Mittwoch, 26. Juni 2019, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
11.09.2017 / Ausland / Seite 7

Tumult unter Genossen

In der niederländischen Sozialistischen Partei gibt es immer mehr Uneinigkeiten

Gerrit Hoekman

Bei der Sozialistischen Partei (SP) in den Niederlanden brennt der Baum: Ehemaliges Mitglied Sharon Gesthuizen hat am Dienstag ihr Buch »Schoonheid macht liefde« (Schönheit Macht Liebe) vorgestellt. Darin erzählt sie von den elf Jahren als Abgeordnete der SP. Besonders der inzwischen abgetretene, langjährige Vorsitzende Jan Marijnissen kriegt sein Fett ab. Er habe die Partei wie ein Diktator geführt, der keine Gegenrede geduldet habe, schreibt Gest­huizen. Bei Sitzungen sei er »mitleidlos« und herablassend gegenüber Frauen aufgetreten.

Die Parteiführung ist sauer. »Sie beschädigt die Partei«, sagte der Fraktionsvorsitzende Emile Roemer gegenüber den Medien. Er ärgere sich besonders darüber, dass er das Buch nicht vorher habe lesen dürfen, obwohl er danach gefragt habe, teilte er noch am Dienstag dem Wochenblatt Elsevier mit. Innerhalb der Partei will der Spitzenkandidat das Thema offenbar kleinhalten. In seinem letzten Newsletter an die Mitglieder und Sym...

Artikel-Länge: 3755 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €