Gegründet 1947 Dienstag, 18. Juni 2019, Nr. 138
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
11.09.2017 / Ausland / Seite 6

Sanktionen gegen Nordkorea

US-Regierung will im UN-Rat Ölembargo und Importboykott gegen die Atommacht durchsetzen

Knut Mellenthin

Am heutigen Montag will die US-Regierung im UN-Sicherheitsrat über die nächste Resolution für Sanktionen gegen Nordkorea abstimmen lassen. Es wäre die neunte seit dem ersten Atomwaffentest der Demokratischen Volksrepublik (DVRK) am 9. Oktober 2006.

Seit der letzten Resolution des Sicherheitsrats gegen Nordkorea sind erst fünf Wochen vergangen. Anlass der einstimmig angenommenen Entschließung vom 5. August waren zwei Teststarts mutmaßlicher Langstreckenraketen im Juli. Die wichtigsten der damals verhängten Strafmaßnahmen sind: Erstens, die Regierung in Pjöngjang darf generell keine Kohle, kein Eisen oder Eisenerz, kein Blei oder Bleierz und keine Meeresfische, Garnelen oder Muscheln in andere Länder ausführen. Damit verliert das Land ein Drittel seiner ohnehin geringen Ex­port­ein­nah­men, die sich auf rund drei Milliarden Dollar belaufen. Zweitens, alle Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen werden darauf verpflichtet, die Zahl der in ihrem Land arbeiten...

Artikel-Länge: 3891 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €