jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
09.09.2017 / Wochenendbeilage / Seite 3 (Beilage)

Fast schon am Lebensraum

Arnold Schölzel

Eine »seltsame Lähmung« in der Politik der Bundesrepublik vor der Wahl macht Autor Jens Jessen am 7. September 2017 in der Zeit aus. Das Land sei aber in Wirklichkeit »von einer Unruhe befallen, die bereits Züge von Paranoia und Panik« trage.

Das klingt nach Alarmismus, den der Anlass nach Jessens eigenem Eingeständnis kaum hergibt. Er diagnostiziert nämlich »krankhafte Aufregung« auf »Nebenschauplätze(n) von Sprache und Kultur«. Seine Beispiele holt er sich zudem aus dem Nonsensbereich hiesiger Kulturpolitik in Wahlkampfzeiten. Jessen meint z. B., der Streit um ein Kreuz auf der Kuppel der Berliner Schlosssimulation sei von »seltsamer Giftigkeit«. Er fragt, ob »der Staat» ein christliches Symbol aus dem Fundus der Vergangenheit nehmen dürfe oder ob er sich damit an der »multireligiö­sen Gesellschaft« vergreife, die ihn zu strikter Neutralität verpflichte. »Der« Staat und die »multireligiöse Gesellschaft« sind offenbar so etwas wie geistige Haltegriffe fü...

Artikel-Länge: 3988 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €