75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Donnerstag, 20. Januar 2022, Nr. 16
Die junge Welt wird von 2602 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
06.09.2017 / Feuilleton / Seite 14

Rotlicht: Neuer Kalter Krieg

Reinhard Lauterbach

Als »Neuer Kalter Krieg«, »Zweiter Kalter Krieg« oder »Kalter Krieg 2.0« wird die Verschlechterung des Verhältnisses zwischen Russland und dem Westen infolge des vom Westen unterstützten Machtwechsels in der Ukraine Anfang 2014 bezeichnet. Als sein Auslöser wird im Westen gemeinhin die Übernahme der Krim durch Russland gewertet, weil sie »die europäische Friedensordnung nach dem Kalten Krieg« verletzt habe; darauf habe der Westen mit stufenweisen wirtschaftlichen und politischen Sanktionen sowie mit einer Verstärkung seines Militärs in Osteuropa reagieren müssen.

Schon die Aussage, der »neue« oder »zweite« Kalte Krieg sei »infolge« des Euromaidan entstanden, ist allerdings irreführend. Sie unterstellt, der Sturz des gewählten ukrainischen Präsidenten Wiktor Janukowitsch im Februar 2014 – den es ohne die logistische, politische und finanzielle Unterstützung des Westens nicht gegeben hätte – habe mit dieser Verschärfung nichts zu tun gehabt, sei nicht seine...

Artikel-Länge: 3479 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €