Gegründet 1947 Sa. / So., 11. / 12. Juli 2020, Nr. 160
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
28.08.2017 / Politisches Buch / Seite 15

Abrechnung mit Luther

Der gefeierte Begründer der Reformation erweist sich in Peter Henkels Biographie als abscheulicher Menschenfeind

Gerhard Feldbauer

Schonungslos rechnet der langjährige Journalist der Frankfurter Rundschau, Peter Henkel, mit dem im 500. Jubiläumsjahr der Reformation als »Freiheitsheld und Pionier der Neuzeit« gefeierten Martin Luther ab. Faktenreich weist er nach, dass der Verfasser der 95 Thesen wider den Ablass, die er am 31. Oktober 1517 in Wittenberg an die Tür der Schlosskirche genagelt haben soll, mit seiner religiösen Doktrin Hass und Fanatismus verbreitete, reaktionärem Obrigkeitsdenken anhing, den Tötungsterror der Fürsten verteidigte und ein Feind des Humanismus war. Nach Erwähnung der Verdienste Luthers – Bekämpfung des Ablasshandels, in Worms Verweigerung des Widerrufs vor Kaiser und Reichstag und Beitrag zur deutschen Schriftsprache – belegt Henkel, wie dieser »in vielem knietief in der mystischen Frömmigkeit des Mittelalters steckt«. Der Mensch war für ihn ein »Klumpen Sündendreck«, ausgemacht durch »Blindheit, Elend, Gottlosigkeit, Unwissenheit, Hass, Gottesverachtung,...

Artikel-Länge: 4680 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €