Gegründet 1947 Mittwoch, 8. Juli 2020, Nr. 157
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
28.08.2017 / Feuilleton / Seite 11

Arsch und ­Bombe

Zwei Seiten einer Wahrheit. Vierter Teil: Metallica

Hagen Bonn

Die beste Akademie ist die Badeanstalt: Solange die Freibäder noch offen sind, werden wir hier spätsommerliche Klärungen wichtiger Kulturphänomene vornehmen. (jW)

Arsch: Sie sind die Erzverräter! Pfui – für Geld die wahren Fans einzutauschen gegen Bravo- und MTV-Hörige und zwar im Verhältnis eins zu einer Million! Demnach sind Metallica die Sozialdemokraten des Heavy Metal, früher in die Gitarre gegriffen, heute auf dem Kamm geblasen. Hossa, hossa, Fiesta Mexicana! Karl der Käfer wurde nicht gefragt ... Oder Madonna – da erwartet man nichts weiter als Teddys im Herzshirt und T...

Artikel-Länge: 1849 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €