Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Montag, 9. Dezember 2019, Nr. 286
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
23.08.2017 / Feuilleton / Seite 14

Rotlicht: Pogrom

Nick Brauns

Der Begriff Pogrom ist russischen Ursprungs. So kann »Grom« mit »Donner« übersetzt werden, das Verb »gromit« bedeutet »zerschlagen« oder »gewaltsam zerstören«. Anfangs wurde der in andere Sprachen übernommene Begriff Pogrom zur Umschreibung der Judenmassaker im zaristischen Reich genutzt. Doch auch im hebräischen Sprachgebrauch steht Pogrom heute allgemein für »Unruhen, Mord- und Gewalttaten, organisiert und gerichtet gegen ethnische oder gesellschaftliche Gruppen«.

Unterschieden werden muss ein Pogrom von Razzien und Massakern staatlicher Kräfte, aber auch von der gegen einzelne gerichteten Lynchjustiz und gezielten Anschlägen. Pogrome zeichnen sich durch eine Massendynamik aus. Die »Pogromhelden«, die häufig einer im Hintergrund agierenden rechtsextremen Organisation angehören, können sich der schweigenden oder aktiven Unterstützung der Volksmenge bei gleichzeitigem Stillhalten staatlicher Kräfte sicher sein. Ärmeren Bevölkerungsschichten bietet sich zu...

Artikel-Länge: 3693 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €