10.08.2017 / Thema / Seite 12

Trumps Truppe

Die US-Waffenlobbyisten der National Rifle Association wähnen sich auf der Vorstufe zu einem Krieg gegen die angebliche Vorherrschaft der Linken

Jürgen Heiser

In den USA gibt es neben den Teilstreitkräften Heer, Marine, Luftwaffe und den Geheimdiensten noch ein weitere inoffizielle Streitmacht. Das sind die bis an die Zähne bewaffneten Bürgerinnen und Bürger, die sich mit allem möglichen Schießgerät von Revolvern und Pistolen bis hin zu Maschinenpistolen und Schnellfeuergewehren ausrüsten und in der National Rifle Association (NRA) organisieren. Im März 2017 ordnete die Minderheitsführerin der Demokratischen Partei im US-Repräsentantenhaus, Nancy Pelosi, die NRA nicht ganz zufällig in einem Interview mit dem Sender CNN in die Phalanx der Sicherheitskräfte ein. Zur Frage einer möglichen geheimen Absprache zwischen Donald Trumps Wahlkampfteam und russischen Offiziellen befragt, erklärte sie, wenn der US-Präsident gegenüber »dem Direktor des FBI, oder dem DNI, dem Direktor der Nationalen Nachrichtendienste, oder einer Person der NRA« Erklärungen abgegeben und damit eventuell die Justiz behindert haben sollte, dann...

Artikel-Länge: 19638 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe