jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
05.08.2017 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Gift der Heuschrecken

Teilverkaufspläne und drohender Jobabbau: Niederländischer Konsumgüterriese Unilever wehrt sich gegen Angebote berüchtigter Investmentfonds

Gerrit Hoekman

In Deutschland und den Niederlanden bangen Beschäftigte um bislang sicher geglaubte Jobs beim Konsumgüterriesen Unilever (siehe jW vom 2. August). Die US-Investmentgesellschaft Blackstone und CVC Capital Partners aus Luxemburg sind angeblich bereit, 6,6 Milliarden Euro für die Margarinesparte (Rama) des niederländische Konzerns auf den Tisch zu legen, meldete der britische Sender Sky News am Dienstag. Das Unternehmen schwieg: »Wir äußern uns nicht zu Gerüchten am Markt«, teilte man dem Sender RTL Nederland mit.

Einen Tag zuvor hatte Sky News von einem Angebot der Investmentgesellschaften Clayton, Dubilier and Rice und Bain Capital berichtet. Im April hatte der US-amerikanische Ketchup-Hersteller Kraft Heinz ein unerwünschtes Übernahmeangebot gemacht, doch Unilever hielt dem Druck stand. Zugleich versprach der Konzernchef den Aktionären, mehr Gewicht auf die kurzfristige Rendite zu legen.

Vor allem die Großaktionäre aus dem angelsächsischen Raum hätten nic...

Artikel-Länge: 4628 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €