05.08.2017 / Ausland / Seite 6

Von Estland bis Georgien

Die NATO ist im Dauermanöver an Russlands Grenzen

Reinhard Lauterbach

Entlang der russischen West- und Südgrenze ist die NATO in diesem Sommer im Dauermanöver. In Estland wurden schon vor Wochen »Tarnkappenbomber« der US-Luftwaffe stationiert, in Litauen »Patriot«-Raketen. Die Ukraine wird höchstwahrscheinlich in nächster Zeit US-amerikanische Panzerabwehrraketen geliefert bekommen, und in Georgien hat soeben ein »internationales« Manöver begonnen. Dessen Internationalität besteht darin, dass doppelt so viele US-Soldaten wie Militärs des Gastlandes beteiligt sind. Richtiger wäre also die Einschätzung, dass die US-Armee mit lokaler Unterstützung ihre »Präsenz« an Russlands Grenzen demonstriert. Das deckt sich mit dem offiziellen Übungsziel, die georgischen Streitkräfte »interoperabel« zu machen, d. h. sie für Einsätze an der Seite der USA zu schulen. US-Vizepräsident Michael Pence bereiste in der vergangenen Woche mehrere der künftigen Frontstaaten und versicherte ihren Führungen jeweils, Washington stehe ihnen bei in ihrem ...

Artikel-Länge: 3722 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe