jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Freitag, 20. Mai 2022, Nr. 117
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
05.08.2017 / Inland / Seite 4

Autoritäre »Liberale«

Kampagne gegen linke Zentren auch in Frankfurt am Main: FDP will Kapital aus Debatte um G-20-Proteste schlagen

Gitta Düperthal

Nach den Protesten gegen den G-20-Gipfel in Hamburg nimmt das »Linken-Bashing« in Frankfurt am Main seinen Lauf. Linke Zentren müssen weg, heißt es dort ähnlich wie in der Hansestadt. Die FDP-Fraktion im Frankfurter Rathaus hatte in einem Antrag vom 27. Juli den Magistrat zum »sofortigen Stopp der Unterstützung linksextremer Zentren« aufgefordert. Konkret ging es ihr um »die schnellstmögliche Mietvertragsauflösung mit den Betreibern des Café Exzess« und »die Räumung des früheren Polizeigefängnisses in der Klapperfeldstraße«.

Empört widersprach der planungspolitische Sprecher der Frankfurter Fraktion von Die Linke, Eyup Yilmaz: Die beiden »wichtigen Einrichtungen für die gesamte Stadtgesellschaft« böten »Andersdenkenden die Möglichkeit, sich einzubringen«, sagte er am Donnerstag gegenüber junge Welt. Diese »nichtkommerziellen Freiräume« zu schließen, das schade der Stadt.

Im selbstverwalteten linken Zentrum »Exzess« im Frankfurter Stadtteil Bockenheim find...

Artikel-Länge: 3682 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €