Gegründet 1947 Montag, 21. September 2020, Nr. 221
Die junge Welt wird von 2351 GenossInnen herausgegeben
04.08.2017 / Ausland / Seite 2

Handelskrieg gegen Moskau

Russland kritisiert neue US-Sanktionen und warnt vor Folgen

Die Regierung der Russischen Föderation will sich von den verschärften Sanktionen der USA nicht einschränken lassen. »Niemand sollte daran zweifeln, dass Russland seine Interessen schützen und verteidigen wird«, sagte Kreml-Sprecher Dmitri Peskow laut Nachrichtenagentur Interfax am Donnerstag in Moskau. Die Sanktionspolitik sei »kurzsichtig, unrechtmäßig und hoffnungslos«. Ministerpräsident Dmitri Medwedew hatte am Mittwoch kurz nach Verhängung der neuen Strafmaßnahmen erklärt, diese seien gleichbedeutend mit einem vollends ausgebrochenen Handelskrieg. Peskow unterstrich zudem, dass Russland mit dem Widerstand vieler betroffener Länder gegen dieses Vorgehen der Vereinigten Staaten rechne.

US-...

Artikel-Länge: 2194 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet auch das Protest-Abo: Drei Monate täglich die gedruckte Ausgabe kennenlernen für 62 €. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/protest-abo

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €