Gegründet 1947 Freitag, 19. Juli 2019, Nr. 165
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
25.07.2017 / Ausland / Seite 7

Keine Entspannung in Sicht

Israel/Palästina: Konflikt um die Al-Aksa-Moschee in Ostjerusalem weitet sich aus. Zwei Tote in Jordanien

Gerrit Hoekman

Auf dem Gelände der israelischen Botschaft in Amman sind am Sonntag zwei Jordanier erschossen worden. Das meldete die jordanische Nachrichtenagentur Petra am Montag. Bei einem der beiden Männer soll es sich um einen 17jährigen Tischler handeln, der mit einem Kollegen auf dem Botschaftsgelände Arbeiten zu erledigen gehabt habe. Als er einen israelischen Wachmann mit einem Schraubenzieher angriff, habe dieser das Feuer eröffnet und dabei versehentlich auch den Vermieter des Hauses, das die Israelis für ihre Botschaft nutzen, tödlich verletzt.

Die Hintergründe der Attacke waren am Montag noch unklar. Während die jordanischen Medien von einem Streit um die Entlohnung der Arbeit ausgehen, glaubt das israelische Außenministerium an eine politisch motivierte Tat, wie die palästinensische Nachrichtenagentur Maan schreibt. Wie die jordanische Tageszeitung Al Ghad Al Urduni am Montag berichtete, dürfe der Wachmann auf Anordnung der Behörden bis auf weiteres die Bot...

Artikel-Länge: 3811 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €