Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Montag, 25. Oktober 2021, Nr. 248
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
21.07.2017 / Ausland / Seite 7

Populistische Ablenkung

Mit Ram Nath Kovind, einem treuen Gefolgsmann von Premier Modi, gelangt zum ­zweiten Mal ein Dalit ins höchste Staatsamt Indiens

Thomas Berger

Abgestimmt hatten das nationale Parlament und die Vertreter aller 29 Unionsstaaten, insgesamt knapp 4.900 Stimmberechtigte, bereits am Montag, ausgezählt wurde nun am Donnerstag. Überraschungen waren aber kaum vorstellbar bei dieser Wahl eines neuen Präsidenten Indiens, und so ist der 71jährige Jurist Ram Nath Kovind das neue Staatsoberhaupt des nach seiner Bevölkerungszahl zweitgrößten Landes der Erde. Drei Jahre nachdem sie mit einem Erdrutschsieg in Neu-Delhi an die Regierung gelangte, kontrolliert die hindunationalistische Indische Volkspartei (BJP) von Premierminister Narendra Modi nun auch dieses wichtige Staatsamt. Eine keineswegs unproblematische Konstellation. Denn anders als in der Bundesrepublik hat der Staatspräsident in Indien wichtige Entscheidungsbefugnisse: So hat er nach Wahlen auf Bundesebene nicht allein Einflussmöglichkeiten auf die Regierungsbildung, sondern ist auch Oberbefehlshaber des indischen Militärs und kann den Ausnahmezustand...

Artikel-Länge: 3984 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.