Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
21.07.2017 / Inland / Seite 5

Provozierter Streik

Münchner Nahverkehr: Verdi will Lohnerhöhung – Unternehmen Arbeitszeitverlängerung

Stefan Thiel

Münchens Bus-, Tram- und U-Bahnfahrer sind sauer. Dies dürfte nicht zuletzt am provokanten Auftreten der Unternehmensseite im Tarifkonflikt bei der Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) liegen: Auf die Forderung der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (Verdi) nach 120 Euro mehr Lohn im Monat hatte die MVG beim zweiten Verhandlungstermin mit einer Gegenforderung geantwortet: Verlängerung der Arbeitszeit in Richtung 40 Stunden. Offensichtlich frei nach dem Motto: Ihr wollt mehr Geld? Dann arbeitet doch einfach länger! Bisher beträgt die tarifvertragliche Wochenarbeitszeit bei dem Nahverkehrsunternehmen 38,5 Stunden.

Das wollten sich die Beschäftigten und Verdi so nicht bieten lassen. »Die Beschäftigten der MVG brauchen mehr Geld und nicht eine längere Arbeitszeit. Die Belastung hat im Nahverkehr in den letzten Jahren immer mehr zugenommen. Wir brauchen qualifizierte und gesunde Beschäftigte, die von ihrem Einkommen in München leben können«, kommentierte der...

Artikel-Länge: 4276 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.