20.07.2017 / Sport / Seite 16

Hier kocht der Vizechef

Und noch ein Finanzskandal: Der internationale Schwimmverband Fina leidet an seinem Vizepräsidenten Husain Al-Musallam

Wenige Tage vor der Wahl des neuen Präsidiums wird der Schwimm-Weltverband Fina von einem Korruptionsskandal erschüttert. Vizepräsident Husain Al-Musallam aus Kuwait, der am Samstag auf dem Kongress am Rande der WM in Budapest erneut kandidiert und von FINA-Boss Julio Maglione (Uruguay) als Nachfolger aufgebaut werden soll, steht offenbar im Zentrum der Affäre.

Wie Spiegel online berichtet, habe der 57jährige in seiner Funktion als Generaldirektor des Olympischen Rats Asiens (OCA) von einer Geschäftspartnerin die Zahlung einer Kommission verlangt, die auf Privatkonten fließen sollte. Dies lege ein 20minütiger Audiomitschnitt nahe, der Spiegel online und der Londoner Times vorliegt. »Zehn Prozent gehen an uns, acht Prozent an sie«, soll Al-Musallam in dem Gespräch gesagt haben. Außerdem soll Al-Musallam einer chinesischen Vermittlerin exakte Ratschläge gegeben haben, wie die abgezweigten Summen verbucht und vertuscht werden könnten. Sie sollte ...

Artikel-Länge: 2962 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe