75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Freitag, 3. Dezember 2021, Nr. 282
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
20.07.2017 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Landraub durch Investitionen

Organisation FIAN schildert in Studie Folgen westlicher »Entwicklungshilfe«

Gitta Düperthal

Die Organisation FIAN (Food First – Informations- und Aktionsnetzwerk) hat eine neue Studie herausgegeben, in der herausgestellt wird, dass europäische Investitionen Konflikte in Ländern des globalen Südens verursachen. Die Untersuchung kommt zum Ergebnis, dass angekündigte Entwicklungshilfe aus Europa sich oft als Gegenteil dessen herausstellt, was sie vorgibt zu sein: Sie bringe nicht, wie versprochen, wirtschaftlichen Aufschwung in Entwicklungsländer. Statt dessen profitierten von ihr private und staatliche Investoren der nördlichen Industrienationen, so Roman Herre, Agrarreferent von FIAN Deutschland und Mitverfasser der Studie am Mittwoch gegenüber jW. Während die Bevölkerung zunehmend von ihrem Land vertrieben werde und ihr so die Möglichkeit entzogen werde, sich selbst zu ernähren, seien Investoren »ständig auf der Suche nach riesigen Landflächen, um Agrartreibstoffe anzubauen, Nahrungsmittel zu exportieren ...

Artikel-Länge: 3154 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €