20.07.2017 / Ausland / Seite 7

Bundeswehr ehrt Nazis

Deutsche Militärs besuchen Soldatenfriedhof Ysselsteyn. Kritik von niederländischen Antifaschisten

Gerrit Hoekman

Am Dienstag hat im niederländischen Nijmegen die 101. Auflage des Volksmarsches De Vierdaagse begonnen. An vier Tagen marschieren Zehntausende Menschen zackig durch die Umgebung der 170.000-Einwohner-Stadt und legen dabei bis zu 50 Kilometer am Tag zurück. Traditionell mischen sich unter die Zivilisten auch einige tausend Soldaten in Uniform und mit Tschingderassabum.

Die Bundeswehr nimmt seit 60 Jahren ebenfalls an der skurrilen Veranstaltung teil. »In diesem Jahr besteht unsere Delegation aus 350 Soldatinnen und Soldaten, die die gesamte Bundeswehr widerspiegeln«, teilt die Facebookseite »Die Bundeswehr in Nordrhein-Westfalen« mit, für die das Bundesverteidigungsministerium verantwortlich zeichnet. Besonders ältere Niederländer sehen die deutschen Soldaten, die uniformiert durchs Land ziehen, allerdings mit gemischten Gefühlen.

Mit den Militärangehörigen aus anderen Staaten übernachten die Deutschen im Kamp Heumensoord, das für die Nijmeegse Vierdaagse ...

Artikel-Länge: 3574 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe