Gegründet 1947 Freitag, 20. September 2019, Nr. 219
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
18.07.2017 / Feuilleton / Seite 10

Sein Elend ist das der Insel

Kreolisches Skalpell: Der neue Kriminalroman des Haitianers Gary Victor

Georg Hoppe

Anfang 2006 wurde der brasilianische General Urano Teixeira da Matta Bacellar tot auf dem Balkon seines Hotels in der haitianischen Hauptstadt Port-au-Prince gefunden. Als Oberbefehlshaber der »Stabilisierungsmission der Vereinten Nationen« (Minustah) hatte er dem Druck verschiedener Kreise widerstanden, stärker militärisch einzugreifen. Zunächst wurde sein Tod als »Unfall« bezeichnet, später als »Selbstmord«.

Der historische Fall ist Gegenstand des neuen Kriminalromans von Gary Victor, einem der meistgelesenen haitianischen Autoren. Nach »Schweinezeiten« und »Soro« erschien im Frühjahr »Suff und Sühne« bei Litradukt, einem Verlag für Literatur aus Haiti. Es ermittelt nach wie vor Inspektor Azémar: schwerer Alkoholiker und brutaler Rächer, aber als einziger im Polizeiapparat unkäuflich und verzweifelt an eine Zukunft glauben wollend.

Die Ausgangslage im Roman entspricht so ziemlich dem Fall Bacellar. Der Name des toten Generals der »Friedenstruppen« ist h...

Artikel-Länge: 4330 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €