17.07.2017 / Feuilleton / Seite 10

Frei und entschlossen

Verschrubbelte Dröhnungen und ­aufgedrehte Hits: Neuerscheinungen im aktuellen Krautrock-Revival

Thomas Behlert

Jetzt ist es wieder soweit. Die Musik, die ab den Siebzigern das elektronische Gezirpe ab den frühen Neunzigern überhaupt erst möglich machte, erlebt abermals ein Revival: Krautrock, von seinen Produzenten auch gern als »kosmische Musik« bezeichnet. Es gibt immer noch genug Musiker vom damals, die unverdrossen an ihrer Acid-Freakout-Musik weiterarbeiten, auch wenn sie nicht mehr in wilden Op-Art-Covern erscheint.

In den goldenen Siebzigern flüsterte man sich ihre Namen heimlich und ehrfurchtsvoll während der Vorlesungen zu, um den harmlos flachen Scheiß von ELP, die spirituelle Airbrushmalereimusik von Yes und das Mantra-Geklingel von Pink Floyds »Dark Side of the Moon« aus den Gehörgängen verbannten. Das waren sie, die Genialen der Krautrockszene: Can, Cluster, Tangerine Dream, Amon Düül II, Klaus Schulze, Neu!, später dann Faust und natürlich Kraftwerk.

Nachdem Can die Fans vor zwei Jahren mit einer dicken LP-Box fast kirre gemacht haben, weil es s...

Artikel-Länge: 5407 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe