Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Gegründet 1947 Montag, 6. Juli 2020, Nr. 155
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Verkommen« Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
14.07.2017 / Feuilleton / Seite 10

Wie eine ausgerissene Fahne

In Berlin-Spandau wird die linke und humanistische Bildhauerin Jenny Wiegmann-Mucchi dem Vergessen entrissen

Matthias Reichelt

Eine Frau beugt sich dem Sturm entgegen. Ihre Kleidung wird teilweise an ihren Körper gepresst, der Rest flattert wie eine ausgerissene Fahne im Wind hinter ihr her. Die »Orkan« betitelte, nur 38 Zentimeter hohe, expressive und ins Abstrakte spielende Skulptur von 1965 ist ein spätes Meisterwerk von Jenny Wiegmann-Mucchi, die vier Jahre später an Krebs starb. In Berlin zeigt die Zitadelle Spandau ihr Werk in einer großen Ausstellung. Es wurde eine reiche Sammlung von Skulpturen, Zeichnungen und Dokumenten aus diversen Museen, der Akademie der Künste sowie aus Privatsammlungen zusammengetragen, um Leben und Werk der in Vergessenheit geratenen Künstlerin nachzuzeichnen. Der Kunstwissenschaftler Jens Semrau erkennt darin »jenen emanzipatorischen Charakter, der die Moderne des 20. Jahrhunderts ausmacht«.

Wiegmann wurde 1895 in Spandau als Tochter eines Konditors geboren. Andrea Theissen, die Direktorin der Zitadelle, war vor einigen Jahren bei einer Stadtführ...

Artikel-Länge: 4904 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €