Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Sa. / So., 30. / 31. Mai 2020, Nr. 125
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
14.07.2017 / Ausland / Seite 6

Kontroverse Debatte

Das Parlament in Havanna kommt heute zusammen, um über die Lage im Land zu beraten

Volker Hermsdorf

Die 614 Abgeordneten des kubanischen Parlaments debattieren am heutigen Freitag im Kongresspalast von Havanna über eine Reihe von Gesetzesvorlagen, die laut Parteizeitung Granma »von zentraler Bedeutung« für die weitere Entwicklung der kubanischen Nation sind. Zudem werden den Politikern Berichte über die Haushaltsdaten des vergangenen Jahres sowie über die wirtschaftliche Situation des Landes im ersten Halbjahr 2017 vorgelegt. Tagesordnung und Themen der heutigen Sitzung wurden von Montag bis Mittwoch in zehn parlamentarischen Arbeitsausschüssen vorbereitet. Einige Eckdaten der aktuellen Wirtschaftsentwicklung, die zur Debatte anstehen, waren bereits Ende Juni nach einer Tagung des Ministerrats bekanntgeworden.

Danach lag die wirtschaftliche Leistung Kubas im ersten Halbjahr zwar insgesamt im Rahmen der Prognosen, weist jedoch sowohl positive als auch negative Abweichungen auf. So lagen die Erträge in der Landwirtschaft bei Gemüse und Knollenfrüchten übe...

Artikel-Länge: 4767 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €