06.07.2017 / Inland / Seite 5

Keine kosmetischen Probleme

Sozialverband VdK fordert Maßnahmen gegen Armut und Ausgrenzung

Stefan Thiel

Längst nicht alle Bevölkerungsgruppen profitieren von der auf den ersten Blick guten wirtschaftlichen Lage. Rentnerinnen und Rentner mit geringem Einkommen, Erwerbslose, viele Alleinerziehende, Erwerbsgeminderte, chronisch Kranke und Behinderte werden immer mehr abgehängt. Die soziale Spaltung in der BRD verstärkt sich. Diese Entwicklung ist auch dem Sozialverband VdK Deutschland nicht entgangen, der deshalb am Mittwoch in Berlin, zum Start seiner Kampagne »Soziale Spaltung stoppen!«, seine Forderungen an die Regierenden präsentierte.

VdK-Präsidentin Ulrike Mascher verwies darauf, dass bisherige Aktionen im Vorfeld von Bundestagswahlen Erfolge gezeitigt hätten. So sei es gelungen, bestimmte Themen auf die politische Tagesordnung zu setzen. Bereits 2009 habe man die drohende Altersarmut hervorgehoben – zu einem Zeitpunkt, als das Problem noch weitgehend als nicht existent abgetan wurde. Mittlerweile sei das Thema selbst bei der Bertelsmann-Stiftung angekomm...

Artikel-Länge: 3468 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe