Gegründet 1947 Dienstag, 16. Juli 2019, Nr. 162
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
30.06.2017 / Feminismus / Seite 15

In ihrem Element

Florence Hervé und Thomas A. Schmidt haben einen weiteren Porträtband zu Arbeit und Leben von Frauen in spezieller Umgebung vorgelegt

Anja Röhl

Ich gehöre zu denen, die das Wasser lieben. Schon als Kind liebte ich die hohen Wellen, die Insel, auf die wir oft fuhren, die Sonne, wie sie im Meer versinkt. Dann die Stadt am Fluss, in der ich lebte, das Schiffegucken und der Hafen. Kein Wunder eigentlich, denn Wasser bedeutet Leben, Zuversicht, Freude, Hoffnung, Wasser bewegt sich, hat Charakter, kann wild und friedlich sein. Wasser ist Sehnsucht. Und es wird durch das Kapital weltweit verschmutzt und als Lebensmittel unbrauchbar gemacht. Wasser ist etwas, mit dem man auch auf sanfte Art arbeiten kann – und etwas, für das man kämpfen muss.

Florence Hervé, Germanistin, Publizistin und Frauenrechtlerin, hat in Zusammenarbeit mit dem Fotografen und Juristen Thomas A. Schmidt nun nach »Frauen der Wüste« (2011) einen neuen großformatigen Bildband vorgelegt, in dem sie Frauen aus aller Welt an ihrem speziellen Arbeits- und Lebensort porträtiert. Dieses Mal sind es Frauen, die an Seen, Flüssen, Meeren leben. ...

Artikel-Länge: 4887 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €