Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Mittwoch, 3. Juni 2020, Nr. 127
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
28.06.2017 / Ausland / Seite 7

Sägen gegen den Satan

Polen verdreifacht Holzeinschlag im Weltnaturerbe »Urwald von Bialowieza«. Das hat wirtschaftliche Gründe, aber nicht nur

Reinhard Lauterbach, Poznan

Der »Urwald von Bialowieza« liegt im äußersten Osten Polens, im Grenzgebiet zu Belarus. Er gilt in der Fachwelt als »letzter Niederungsurwald Europas« und ist unter anderem für seine freilebenden Wisente bekannt, zu denen sich 12.000 weitere Tierarten gesellen, davon etwa 70 Prozent endemisch, also nur hier vorkommend. Von seinen insgesamt 1.500 Quadratkilometern, die zu 40 Prozent in Polen und zu 60 Prozent in Belarus liegen, sind knapp 900 als Nationalpark mit der höchsten Schutzstufe versehen. Das betrifft die gesamte Fläche auf belorussischer Seite und etwa 60 Quadratkilometer in Polen.

Doch neuerdings soll sich das ändern. Umweltminister Jan Szyszko von der Regierungspartei PiS hat nicht nur Strafanzeige gegen die Beamten des eigenen Hauses gestellt, die die Einstufung des Waldes als UNESCO-Weltnaturerbe beantragt hatten. Er macht diese Kritik auch praktisch. Im März 2016 unterschrieb Szyzsko eine Verfügung, den jährlichen Holzeinschlag auf der po...

Artikel-Länge: 3839 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €