28.06.2017 / Thema / Seite 12

Ein Einzelner, kein Einzelgänger

»Provinzschriftsteller« – Quertreiber – Clown »von außen« – Oskar Maria Graf zum 50. Todestag

Gerhard Bauer

Jetzt ist er wahrhaftig 50 Jahre tot, der Unterhalter und Spötter vom Dienst. 50 Jahre, in denen Straßen nach ihm benannt wurden und ein Münchner Lokal ersten Ranges ein paar Dutzend Originalsprüche aus seiner Feder aufs Geschirr hat drucken lassen. Sogar eine Oskar-Maria-Graf-Gesellschaft existiert – natürlich in München. Wie lebendig ist er dort und darüber hinaus geblieben?

Mit dem Ruhm hat er es sein Lebtag nicht so gehabt. D. h. er hätte schon gern dazugehört zur Garde der Wichtigen und Anerkannten, aber er mochte keine Kompromisse machen, nur um mitzuhalten. Schon auf dem Dorf, in Berg am Starnberger See, imponierte er seiner Schwester Anna, genannt Nanndl, mit »wunderschönen« Gedichten und versprach ihr: »Die ganze Welt wird mich bestaunen«. Als er davongelaufen war nach München, mit 17 Jahren, wurde sein erstes Druckwerk eine Visitenkarte, darauf stand schwarz auf weiß: »Schriftsteller«. Sein Problem war, dass er gar nicht so wirkte, wie man si...

Artikel-Länge: 18278 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe