3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Februar 2023, Nr. 30
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
26.06.2017 / Ausland / Seite 6

Linker Aufschwung

Die Linke in den G-20-Staaten. Heute: Kanada. Marxistische Intellektuelle und eine antineoliberale Bewegung

Ingar Solty

Kanada ist ein linkes Paradox. Wohl kein anderes Land der Welt hat eine so hohe Dichte an marxistischen Intellektuellen. Das politikwissenschaftliche Institut der York University sticht dabei besonders heraus. Dort finden sich zweifellos die meisten und innovativsten marxistischen Denker der Welt. Die politische Landschaft ist dagegen eher weniger fruchtbar für die Linke.

Noch bis 2000 war die globalisierungskritische Bewegung in Kanada stärker als in den USA. Seit der »­Battle of Seattle«, den Protesten gegen das WTO-Treffen 1999, und dem G-20-Gipfel im kanadischen Montreal 2000, dem letzten Höhepunkt der Bewegung, hat sich dies jedoch tendenziell umgekehrt. Seither sorgten nur noch vereinzelte Massenbewegungen wie »Idle No More« für internationale Aufmerksamkeit, denn die Indigenen-Frage ist in Kanada weitaus politischer und brisanter als in den USA: Von den Landbesetzungen in Caledonia, Ontario, bis zu den Kämpfen gegen die Teersandölproduktion spie...

Artikel-Länge: 4858 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €