20.06.2017 / Ausland / Seite 2

»Krise der Entwicklungsländer«

UNHCR-Bericht: 65,5 Millionen Menschen weltweit auf der Flucht

Noch nie waren auf der Welt so viele Menschen auf der Flucht: 65,5 Millionen Menschen versuchten im vergangenen Jahr, sich vor Krieg, Gewalt und Verfolgung in Sicherheit zu bringen – 300.000 mehr als im Jahr davor. Darunter waren 22,5 Millionen Menschen, die über Grenzen gingen und 40,4 Millionen Vertriebene, die in einem anderen Teil ihrer Heimatländer Unterschlupf fanden. Seit 1997 hat sich die Flüchtlingszahl damit praktisch verdoppelt. Allein in Syrien mussten zwei Drittel der Einwohner ihre Heimat verlassen, berichtete das UN-Flüchtlingshilfswerk (UNHCR) am Montag in Genf.

Zählt man die über die Grenzen Vertriebenen und Binnenflüchtlinge zusammen, steht Syrien an erster Stelle mit zwölf Millionen. Danach kommt Kolumbien (...

Artikel-Länge: 2297 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe