Gegründet 1947 Dienstag, 24. Mai 2022, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
17.06.2017 / Wochenendbeilage / Seite 6 (Beilage)

»Der totale Kapitalismus«

Ein Essay zum Niedergang des Profifußballs (Teil II und Schluss)

Jürgen Roth

Den Stand der medial eskamotierten respektive erstickten Klassenkämpfe, die von oben geführt werden und die angesichts der Alltagswirklichkeit der Massen von unten ausbrechen müssten, illustriert auch die veränderte Zusammensetzung des Publikums in den Stadien (ich habe den gravierenden Wandel vor ein paar Jahren in Newcastle eine Halbzeit lang selbst in Augenschein nehmen dürfen). Reinhold Beckmann im Mai dieses Jahr im Spiegel: »Wenn man früher zum FC Arsenal ging, war das eine Fußballmesse. Heute, im neugebauten Emirates Stadium? So gut wie keine singenden Fanblöcke mehr, keine Gänsehaut, keine Stimmung, alles weg. Auf den Tribünen sitzt das Business-Publikum, ganz still, ganz ruhig. Denn die richtigen Fans können sich den Stadionbesuch nicht mehr leisten.«

Das gleiche zeichnet sich beim FC Bayern ab; da hocken, wie in Manchester, bald nur noch Touristen und Parvenüs auf den Tribünen. Recht so. Weiter so. Die »gigantische Blase«, die André Bühler von »...

Artikel-Länge: 12417 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €