09.06.2017 / Inland / Seite 2

»Der Bunker wird noch massiver aussehen«

Denkmalgeschütztes Bauwerk in Hamburg soll aufgestockt werden. Investoren erhoffen sich die Einrichtung eines Hotels. Gespräch mit Mario Bloem

Kristian Stemmler

Eine Investorengruppe um den Pächter des denkmalgeschützten Hochbunkers auf dem Hamburger Heiligengeistfeld, Thomas Matzen, will den Bunker um fünf Stockwerke erhöhen. Statt bislang 35 Meter würde er dann etwa 60 Meter in die Höhe ragen. Ein Hotel und eine Mehrzweckhalle sollen entstehen, auf dem Dach soll ein Stadtteilgarten angelegt werden. Das Vorhaben soll angeblich der »Begrünung des grauen Kolosses« dienen. Ist das nur ein Werbespruch?

Ja, ohne die eindrucksvolle PR-Strategie des Investors wäre die Bunkeraufstockung sicher schnell gescheitert. Seine Werbeabteilung hat sich wirklich ins Zeug gelegt und eine Reihe professionell gestalteter Bilder erzeugt. Auf denen ist ein grüner, dschungelartig bewachsener Hügel auf dem Dach des grauen Feldstraßen-Bunkers zu sehen. So gelangte das Vorhaben auf die Titelseiten der Tagespresse und wurde als »grüne Mega-Idee« in den Himmel gelobt.

Gab es weitere Bestandteile dieser Kampagne?

Der zweite Schritt der PR-Strat...

Artikel-Länge: 4026 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe