Gegründet 1947 Mittwoch, 23. Oktober 2019, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
02.06.2017 / Feuilleton / Seite 11

»Ein politischer Mord«

Wie reagierte man in Frankfurt am Main auf die Erschießung von Benno Ohnesorg in Westberlin?

Helmut Dahmer

Am 2. Juni 1967 erschoss der Kriminalobermeister Karl-Heinz Kurras den 26jährigen Studenten Benno Ohnesorg, der an einer Demonstration gegen den Besuch des Schahs von Persien in Westberlin teilgenommen hatte. Im aktuellen Spiegel ist zu lesen, dieser Schuss markiere »eine Zäsur zwischen dem noch vom Krieg geprägten westdeutschen Nachkriegsdeutschland und der modernen Bundesrepublik«.

1967 war Helmut Dahmer Tutor (eine Art studentischer Verwalter) im Frankfurter »Walter-Kolb-Studentenhaus« am Beethovenplatz, einer Hochburg des Sozialistischen Deutschen Studentenbunds (SDS) in Frankfurt am Main. Im Folgenden ein Auszug aus seinem damaligen Tagebuch. (jW)

2. Juni 1967

Freitag nacht. Wenig vor zwei Uhr erhalten wir [telefonisch] die Nachricht, dass die Berliner Polizei bei den Anti-Schah-Demonstrationen einen Studenten [Benno Ohnesorg] erschlagen hat. Ich gehe sofort in die Bar [im Keller des Studentenhauses] und fahre mit D., St. und Br. H. zum SDS-Büro, wo au...

Artikel-Länge: 6747 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €